DIE schulpferde

Dürfen wir vorstellen: die wichtigsten 23 im stall

Im Kolbenhof lernen ganz viele Menschen reiten. Und damit das möglich ist, braucht es eines: Schulpferde. Nur dank ihnen ist es uns möglich, Reitunterricht zu geben.

Uns ist es deswegen nicht nur wichtig, dass unsere Reitschüler:innen lernen, wie man korrekt auf dem Pferd sitzt und welche Hilfen man geben muss, sondern auch, dass sie wissen, wie man ein Pferd pflegt, was dieses braucht, damit es ihm gut geht und wie das dazugehörige Material in Schuss gehalten wird. Mehr dazu lernt Ihr in unserem «Hallo Pferd»-Kurs.

Denn nur wenn Ihr das nötige Wissen haben, können wir auch sicherstellen, dass es unseren 23 Stars gut geht. Wer sie sind? Das erfahrt Ihr untenstehend. Viel Spass beim Kennenlernen.

ASKAT

Askat ist für vieles zu begeistern. Sowohl in den Dressurstunden als auch in den Springstunden ist er mit ganzer Motivation bei der Sache. Was er fast am meisten mag, sind die wöchentlichen Voltigestunden. Mit viel Vorsicht galoppiert er da im Kreis. Und holt sich nach der Lektion ganz viele Streicheleinheiten ab – die liebt er nämlich besonders.

ATHENA

Die Göttin der Weisheit und des Kampfs – so die Bedeutung des Namens in der griechischen Mythologie. Bei uns ist Athena ganz einfach eines: der Liebling aller Reitschüler:innen. Durchaus verständlich. Denn sie ist wirklich unglaublich lieb und brav im Umgang, fein zu reiten und liebt es, wenn man mit ihr stundenlang schmust.

BENY

Dürfen wir vorstellen: unseren hübschen Beny. Der Schimmelwallach hat schon so manche Reiterin und manchen Reiter durchs Attest/Diplom und das Brevet gebracht. Kein Wunder, läuft er doch brav alle Dressur-lektionen und hat im Parcours einen guten Vorwärtsdrang, der es dem Reiter einfach macht, sowohl Distanz als auch Tempo zu halten.

CASSIUS

Ja, wer schaut denn da so süss? Cassius, wie er leibt und lebt. Immer die Öhrchen gespitzt, voller Neugier und Tatendrang. Ein tolles Pferd für die Dressur und ein cooler Partner für die Fortgeschrittenen im Springen. Auf dem einen Auge ist Cassius fast blind – wenn er mal erschreckt, ist das nicht böse gemeint, er hat’s nur nicht gesehen.

CHEYENNE

Cheyenne ist unser hübsches Schneewittchen. Aufmerksam und liebevoll ist die Stute immer voll bei der Sache. Die Reitschülerinnen und Reitschüler mögen die zierliche Stute sehr. Denn sie ist nicht nur äusserst bequem zu sitzen, sondern auch eine ausgezeichnete Lehrmeisterin und sehr fein zu reiten.

CHIARA

Die hübsche, dunkelbrauen Stute ist unser Allround-Talent. Sie mag das Springen, läuft aber auch lieb und brav in den Dressurstunden und liebt lange Ausritte in den Wald. Was Chiara ebenfalls mag, sind Kinder. Denn sie weiss genau, dass es von diesen ganz viele Streicheleinheiten gibt. Und davon, kann sie nicht genug bekommen.

Chiron

Chiron eignet sich zum Springen, aber auch für die Dressur und wird zudem ebenfalls im Behindertenreitsport eingesetzt. Zwar kann es der Wallach faustdick hinter den Ohren haben, im Grundsatz ist er aber wirklich sehr geduldig und lieb. Nur in seinem Mittagsschlaf lässt er sich nicht stören.

CLEAR

Auf den ersten Blick wirkt unsere hübsche Clear gross und nicht ganz so elegant. Doch mit der richtigen Reiterin oder dem richtigen Reiter verwandelt sie sich in ein grossartiges Pferd, welches immer alles gibt und auf dem man richtig viel lernen kann. Gegen ein Rüebli ab und zu hat sie zudem auch gar nicht einzuwenden.

Cliff

Kennt Ihr Cliff? Solltet Ihr unbedingt kennenlernen. Denn Cliff, das ist so ein richtiger Charakterkopf. Der Irländer läuft fleissig in allen Stunden, am allerliebsten mag er jedoch eines: stundenlange Ausritte an die Sihl. Und zu dem einen oder anderen Military-Hindernis sagt er dabei auch ganz sicher nicht nein.

DARCO

Oldy but Goldy. Schon so lange begleitet Darco die Reitschülerinnen und Reitschüler des Kolbenhofs. Schon so vielen von ihnen hat er an der Longe geduldig das Reiten beigebracht. Wir können wirklich sagen: alle lieben Darco. Und auch für die Behindertenreitsportgruppe gibt er immer sein Allerbestes.

DUGATI

Beim hübschen Wallach ist Nomen manchmal tatsächlich Omen. Benannt nach einer italienischen Motorradmarke kann Dugati nämlich ab und zu ganz schön Gas geben. Trotzdem mögen ihn vor allem die Kinder und Jugendlichen sehr gerne für die Dressur- und Springstunden. Denn Dugati ist brav und ehrgeizig in einem.

ELODIE

Aufmarschieren! Das kennt Elodie aus dem Effeff. Denn die hübsche Stute kam direkt aus dem Dienst der Schweizer Armee zu uns an den Fuss des Uetlibergs. Unsere Herzen hat sie mit ihrem guten Charakter und ihrer Vielseitigkeit alle im Sturm erobert und wir freuen uns sehr, dass sie nun bei uns ist.

GIGANT

Wer kennt ihr nicht, unseren Gigi. Gemeinsam mit Darco bildet er das Grossvater-Duo. Denn Gigant fehlen nicht mehr viele Jahre bis zu seinem 30. (!) Geburtstag. Wir sind so dankbar für die vielen, vielen Stunden, die er geduldig und liebevoll vielen Reitschülerinnen und Reitschülern dabei geholfen hat gute Reiter zu werden.

JACK

Jack gehört – zusammen mit Tina und Jane – zu unseren kleinsten Pferden im Kolbenhof. Aber wir wissen ja alle: Man muss nicht gross sein, um gross zu sein. Unser Jack gibt sowohl in den Kinderreitstunden als auch in den Springstunden mit den Jugendlichen immer alles und ist stets voll motiviert.

JANE

Dürfen wir vorstellen: Jane, der Liebling aller Kinder. Die ruhige Freibergerstute hat unendlich viel Geduld und ist deswegen auch bestens geeignet für die Anfänger-Reitstunden. Ebenfalls gibt unsere Jane ein fantastisches Voltigier-Pferd ab und auch im Behinderten-Reitsport lässt sie das eine oder andere Herz höher schlagen.

Jerry

Wer springen lernen will, dem legen wir Jerry ans Herz. Denn darin ist unser Wallach ein echter Routinier. Bei Jerry sitzt jede Distanz und jeder Sprung wird mühelos gemeistert. Dabei sieht man Jerry die Freude an den Ohrenspitzen an. Mit einem feinen Reiter kann er aber auch in der Dressur glänzen.

LAMBOUCO

Auch dieser hübsche Wallach gehört im Kolbenhof zum älteren Semester. Sieht man ihn im Parcours, kann man das aber fast nicht glauben. Lambouco ist ein sehr erfahrenes Springpferd und hat rein gar nichts davon verlernt. Auch keineswegs den Spass daran. Oxer, Steil, Kombination und Triplebarre – für Lambouco alles kein Problem.

LUNA

Auf den ersten Blick wirkt unsere Luna nicht immer ganz so freundlich, denn öffnet man ihre Boxentüre, sind die Ohren oft angelegt. Das meint Luna aber gar nie böse. Sie ist bloss ein wenig misstrauisch. Denn Luna ist eine sensible und feine Stute, die – wen sie Vertrauen gefasst hat – wirklich alles für ihren Reiter oder ihre Reiterin gibt.

Roy

Unser Zirkuspferdchen Roy kann ganz viele Kunststücke. Welche das genau sind, haben wir abschliessend auch noch nicht herausgefunden. Was wir aber wissen, ist, dass Roy mit seiner kräftigen Statur und seiner wilden Mähne in jeder Stunde ein wahrer Hingucker ist. Und dass er im Kolbenhof ganz viele Fans hat, von Gross bis Klein.

TINA

Dürfen wir vorstellen: unser kleines Hexchen Tina. Sieht so aus als könnte sie kein Wässerchen trüben? Die Schimmelstute hat das Herz zwar absolut am richtigen Fleck, ist aber eine Stute wie sie im Bilderbuch steht. Launisch und zickig kann sie ihre Meinung kundtun. Unter dem Sattel ist sie dann aber ganz brav und fein zu reiten – ein echter Goldschatz.

VEDAN

Vedan ist ein echter Lehrmeister. Egal ob im Dressur- oder im Springunterricht, von ihm kann jede Reiterin und jeder Reiter ganz viel lernen – ganz egal welches Niveau sie oder er hat. Ab und zu muss man den hübschen Braunen zwar ein wenig motivieren, doch wenn die vier Beine dann mal in Bewegung sind, dann will man gar nicht mehr absteigen.

VIRTUOSE

Dieser hübsche Bursche ist Virtuose. Der Wallach strotzt nur so vor Ehrgeiz und Motivation. Im Springparcours gibt er immer alles und ist auch sonst ein richtig tolles Pferd. Eines, das es auch schätzt, ganz lange und ausgiebig gestriegelt und geputzt zu werden. Und auch zum einen oder anderen Leckerli sagt Virtuose sicherlich nicht nein.

WALESKA

Unsere Waleska ist wirklich ein Bild von einem Pferd. Die zierliche Stute ist ausgesprochen hübsch und eignet sich für die ambitionierten Reitschülerinnen und Reitschüler. Denn Waleska muss man mit der nötigen Portion Feingefühl reiten. Gerade im Springparcours kann die Stute ein wenig heiss werden und braucht eine erfahrene Hand.

Ansprechperson

Nadja Manser-Steinmann
Reitlehrerin / Bereiterin

+41 44 462 84 80